Posamenter (1)

Die Heimarbeit am Posamenterstuhl hatte für Wittnau grosse Bedeutung. 

In unserem Dorf sollen einst etwa 150 Webstühle geklappert haben. 

Die meisten Familien hatten neben ihrem eigentlichen Beruf auch einen Nebenverdienst aus der Bandweberei. 

Die unten stehende Postkarte stammt von Schuhmacher Albert Liechti ("Schueni-Bärti").

Herrn Senn + Cie.

Zeige Ihnen himit an

daß die Rechnung auf 

2ten Dez. ganz ausgeliefert

wird, sollte vorher abgeschnitten werden

so berichtet sofort.

Wittnau den 27. XI. 1901           Mit Gruß

                                            Alb. Liechti - Acklin


Im Text ist von "Rechnung" die Rede. 

Damit ist ein einzelner Arbeitsauftrag gemeint. 

Waren die Kettfäden aufgebraucht und damit der Auftrag beendet,

wurden die fertigen Bändel ausgeliefert und es konnte abgerechnet werden.


 

Weitere Informationen und Bilder zur Posamenterie finden Sie hier:

>>> Bilder

>>> Posamenterschule Wittnau