Verkehr

Auto  -  Holzvergaser  -  öV  -  Motorrad  -  Velo  -  zu Fuss


Autos

ca. 1915 [?]
ca. 1915 [?]

Eines der ersten Autos im Fricktal besass der in Frick wohnhafte Wittnauer Arzt Dr. Simon Schmid. Welche Automarke und welcher Typ hier zu sehen sei, darüber herrschte lange Unklarheit. Nun hat das Rätselraten ein Ende. Findige "Wittnau-einst"–Besucher haben den Wagen identifizieren können. Es ist ein NSU 5/15 hp, wie er ab 1914 produziert wurde. Mit seinem 1,2-Liter-Motor erreichte das Auto eine Spitzengeschwindigkeit von 60 km/h bei einer Leistung von 15 PS.

 

 

Das nächste Auto-Foto ist möglicherweise noch älter, wurde aber gewiss nicht im Fricktal

aufgenommen. Trotzdem ist ein Wittnauer abgebildet, der "Krone"-Wirt Friedrich Businger

(im Vordergrund rechts, mit hellem Anzug, Schirm und Zigarre). 

Bei welcher Gelegenheit die Aufnahme vor dem Restaurant "Vögelinsegg" gemacht wurde, 

ist nicht überliefert. Es fällt aber auf, dass alle Männer am Revers ein gleiches Festabzeichen 

tragen. 

Am Auto springt der überdimensionierte Scheinwerfer ins Auge und das St. Galler Nummernschild. 

(Leider kann das Strassenverkehrsamt St. Gallen heute keine Angaben mehr machen über den damaligen Autohalter.)

Auch hier gilt: Wer kennt die Automarke? Danke für Tipps und Hinweise!

Um 1950, als der Besitz eines Autos noch keine Selbstverständlichkeit war, hatte Max Brogle (Talfridlis) bereits einen eigenen Wagen, einen IFA F9, der hier blumengeschmückt bei einem Corso des Motoklubs mitfuhr. 

Der F9 war vor dem 2. Weltkrieg von der Firma DKW (Dampf-Kraft-Wagen) konstuiert worden.
Ursprünglich war geplant, dieses Modell 1940 in den Verkauf zu bringen. Doch dann kam der Krieg. Nach dem Weltkrieg nahm in der DDR der Industrieverband Fahrzeugbau (IFA) die Produktion auf. Gebaut wurde der Wagen mit Dreizylinder-Zweitaktmotor im VEB* Kraftfahrzeugwerk Audi Zwickau.

* VEB = Volkseigener Betrieb (verstaatlichte Firma in der DDR)